Dürfen Hunde Thunfisch essen?

Dürfen Hunde Thunfisch essen?

Die Frage ob Hunde Thunfisch essen dürfen oder nicht lässt sich leider nicht mit einen einfachen ja oder nein beantworten. Es gibt verschiedene Arten von Thunfisch und je nachdem wie dieser Thunfisch angeboten wird, ist auch die Frage nach dem Dürfen (ein Können ist ja fast immer gegeben) zu beantworten.

Grundsätzlich sei gesagt: Der richtige Thunfisch sollte regelmäßig gegeben werden, da dieser Gesundheit und Wohlbefinden fördert.

Dürfen Hunde Thunfisch essen? Und wenn ja, welchen?

Bei der Frage ob Hunde Thunfisch essen dürfen (können tun dies ja die meisten Hunde) muss auch unterschieden werden, wie der Thunfisch angeboten wird. Grundsätzlich ist Thunfisch eine gute und Proteinreiche Ergänzung im Hundenapf. Thunfisch hat – wie auch Lachsöl – einen hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren und viele andere gesunde Inhaltsstoffe, die unserem Vierbeiner (Hund wie Katze) gut tun können.

Es gibt Thunfisch

  • Frisch bzw. als Fisch von der Fischtheke.
  • Dieser frische Thunfisch kann roh sein (Sushi).
  • Oder eben zubereitet (gekocht, gebraten).
  • Thunfisch in Dosen im eigenen Saft.
  • Thunfisch in Dosen in Öl (Olivenöl, Sonnenblumenöl)
  • Eingelegter Thunfisch, gewürzter Thunfisch.
  • Geräucherter Thunfisch.

Frischer Thunfisch für den Hund

Natürlich darf der Thunfisch für den Hund auch frisch von der Theke sein. In diesem Fall müssen aber die Gräten besonders gründlich entfernt werden. Der Fisch kann dann roh, gebraten und gekochtet verfüttert werden.

Dürfen Hunde rohen Thunfisch essen?

Frischer und roher Thunfisch aus einer vertrauenswürdigen Quelle ist absolut in Ordnung für Hunde. Gerade beim Barfen kommt Thunfisch daher auch gerne zum Einsatz.

Thunfisch aus der Dose

Bei Thunfisch aus der Dose sollte es der im eigenen Saft sein. Das hat vor allem den Grund, dass der in Öl doch deutlich Kalorienreicher ist. Wenn dem Futter dann noch zusätzlich Öl (zum Beispiel auch Lachsöl) beigegeben werden soll, dann ein besonders hochwertiges (Öle für den Hund), bei dem man dazu die Dosierung noch perfekt im Griff hat. Auch bei unserem Rezept selbstgebackene Thunfisch Kekse wird Thunfisch im eigenen Saft verwendet. Wer nur Thunfisch in Öl hat und diesen dem Hund verfüttern möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass sonst keine Gewürze beigemischt sind. Dann den Thunfisch aus der Dose in ein Sieb geben und sehr gut abtropfen lassen. Notfalls auch abtupfen. Bei übergewichtigen oder sehr sensiblen Hunden sollte auf Thunfisch im eigenen Saft gesetzt werden.

Für Hunde ungesunder Thunfisch

Nicht geeignet ist Thunfisch, der in Öl eingelegt ist. Und natürlich auch gewürzter Thunfisch. Beides sollte unbedingt vermieden werden. Gerade bei gewürzten Thunfisch können die Folgen für den Hund schmerzhaft sein, da dies zu Magenproblemen führen kann. Auch geräucherter Thunfisch ist (wie auch geräucherter Lachs) ungeeignet für Hunde und Katzen, da hier zu viel Salz enthalten ist. Dies kann gerade bei Hunden zu Wassereinlagerungen führen.

Warum kann Thunfisch gesund sein?

Wenn es der richtige Thunfisch für Hund oder Katze ist, dann kann dieser sehr gesund sein. Thunfisch ist eine gesunde Proteinquelle (sein Eiweißgehalt ist sehr hoch) und es sind, ähnlich wie beim Lachsöl) reichlich gesunde Omega-3-Fettsäuren enthalten.

  • Hoher Gehalt an Eiweiß.
  • Guter Omega-3-Fettsäuren Lieferant. Diese fördern ein gesundes Herz-Kreislauf-System auch beim Hund.
  • Vitamin D (gut für den Knochenaufbau).
  • Vitamin A (Retinol), B, E und D.
  • Dazu komen wichtige Nährstoffe: Phosphor, Eisen, Kalium, Magnesium und Kalzium.
  • Kalorienarm (wenn die Zubereitung stimmt).

Neben frischem Thunfisch und Dosen-Thunfisch im eigenen Saft gibt es noch folgende Fischsorten, die gut für Hunde und eine ausgewogene Ernährung bei diesen geeignet sind:

Gute Fische für Hunde sind: Thunfisch, Atlantischer Lachs, Hering, Sardellen, Sardinen.

Fische sollten immer Grätenfrei sein oder zumindest sehr weiche Gräten haben (Sprotten), ehe sie im Hundenapf landen. Tabu ist auch geräucherter Fisch (zu viel Salz). Thunfisch lässt sich übrigens auch in einen Kong einfüllen.

Fazit Thunfisch für Hunde: Fisch ist für Hunde nicht nur nahrhaft und gesund. Es sollte aber kein Fisch in Öl, kein geräucherter Fisch (zu viel Salz) oder gar gewürzter Fisch sein.

Als Dürfen
Frischer Thunfisch ja (Gräten entfernen)
Roher Thunfisch ja (Gräten entfernen)
Thunfisch Dose eigener Saft ja
Thunfisch Dose in Öl nein oder nur abgetropft bzw. abgespült
Gewürzter Thunfisch nein

Der Thunfisch

Thunfische sind eine Gattung großer Raubfische. Es sind Meeresfische. Sie kommen in gemäßigten Meeren ebenso vor wie in tropischen und subtropischen Meeren. Thunfische gehören zu den wichtigsten Speisefische. Da diese so beliebt sind, sind leider einige der acht Thunfischarten durch Überfischung gefährdet. Zu den Thunfischarten gehört zum Beispiel der Rote Thun, der immerhin 380 Kilogramm schwer wird. Der Weiße Thun hingegen bringt nur 33 Kilogramm auf die Waage. Allerdings ist Thunfisch nicht ganz unstrittig. Insbesondere die hohe Quecksilberbelastung hat dazu geführt, dass 2004 von der EU-Kommission die Warnung herausgegeben wurde, dass schwangere Frauen, stillende Frauen und kleine Kinder nicht mehr als zwei Portionen zu je 100 Gramm Thunfisch pro Woche essen sollten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung teilt diese Einschätzung. In der EU gilt für große Raubfische ein Grenzwert von insgesamt 1 mg/kg Quecksilber. Bei anderen Fischen ist der Grenzwert auf 0,5 mg/kg reduziert. Dieser Wert wird bei Grenz- und Marktkontrollen öfter überschritten und die Funde als RASFF-Meldungen EU-weit den Behörden mitgeteilt.

Nachhaltiger Thunfisch

Einige Thunfischarten sind durch Überfischung gefährdet. Daher gilt diese Empfehlung: Wer Fisch im Supermarkt kauft, sollte zumindest auf Siegel achten wie das Logo mit dem kleinen blauen Fisch von der Marine Stewardship Council (MSC). MSC-zertifizierte Fischereien dürfen nur so viel Fisch fangen, dass der Fischbestand nicht beeinträchtigt wird. Zudem müssen sie umweltverträgliche Fangmethoden einsetzen.

Dosenthunfisch im eigenen Saft

Phare dEckmühl Bio Weißer Thunfisch Germon (2 x 132 gr)
  • Verpackungsmenge: (2 x 132 gr)
  • Bio-Zertifizierung: kein Bio nach EU-Bio-VO
  • Wie ein Leuchtturm leitet die Marke Phare d?Eckmühl Sie zu den Produkten eines verantwortlich handelnden Unternehmens.
  • Haltbarmachung: vollkonserviert
Vier Diamanten Thunfischfilets Naturell - Fqs, 1er Pack (1 x 1.88 kg)
  • Premium-Qualität
  • 100 % Skipjack-Thunfisch aus nachhaltigen Beständen
  • Verarbeitung in eigens kontrollierten Fabriken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.