Haltbarkeit von Lachsöl – richtige Aufbewahrung und Lagerung

Haltbarkeit und richtige Aufbewahrung bzw. Lagerung von Lachsöl.Die Haltbarkeit einer einmal geöffneten Flasche Lachsöl ist leider begrenzt. Die Haltbarkeit lässt sich verlängern, wenn man die geöffnete Flasche kühl und dunkel lagert. Aber auch dann wird das Fischöl nach vier bis sechs Wochen ranzig und sollte auch nicht mehr an Hund oder Katze verfüttert werden.

Daher sollte man solche frischen Fischöle immer in einer Flaschengröße kaufen, die zum Verbrauch passt. Denn da man dieses Öl auch nicht überdosieren sollte (schon weil es auch einen hohen Kaloriengehalt hat, siehe auch Dosierung Lachsöl) macht es keinen Sinn die Gabe von Lachsöl an die Flaschengröße selbst anzupassen. Lachsöl für Hunde ist schließlich ein Ergänzungsmittel – kein Futter oder Leckerli.

Lachsöl aufbewahren – Haltbarkeit verlängern

Die Art der Aufbewahrung hat einen großen Einfluss nicht nur auf die Haltbarkeit, sondern eben auch auf die Qualität eines kaltgepressten Öls wie bei einem Fischöl vom Lachs.

Wird das Öl nicht richtig gelagert, dann wird es bitter und/oder ranzig. Mit der richtigen Lagerung lässt sich die Haltbarkeit von Fischöl also verlängern.

Lachsöl sollte man schützen vor:

  • Licht
  • Wärme
  • Luft

Lachsöl ist lichtempfindlich und wärmeempfindlich. Daher sollte es an einen trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Steht die Flasche in der Küche oder auf einer Anrichte, dann kann man diese zum Beispiel abdecken oder in einen Karton geben. Aber auch vor zu viel Luft bzw. Sauerstoff sollte man das Lachsöl schützen. Daher sollte es immer luftdicht verschlossen sein und nur kurz geöffnet werden, wenn man eben Öl entnehmen möchte.

Vor Licht und Wärme sollte man auch geschlossene und noch nicht verwendete Flaschen mit Lachsöl schützen. Bei diesen gilt dann bei der Haltbarkeit das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum (MDH). Auch wenn sich Lachsöl im Supermarkt also in einem offenem Regal findet und auch wenn es in einer dunklen Flasche abgefüllt wurde. Zu Hause gehört es bis zur Verwendung in den Küchenschrank.

Ist die Flasche mit dem Lachsöl einmal offen, sollte sie zügig aufgebraucht werden. Je nach Lagerung kann es vier bis acht Wochen dauern, ehe das Fischöl dann ranzig wird.

Lachsöl im Kühlschrank aufbewahren

Lachsöl richtige Lagerung - Haltbarkeit verlängern.Die Zeiten, in denen jeder Haushalt über einen kühlen Keller oder eine geschützte Vorratskammer verfügte, sind leider vorbei. Fischöl kann aber, wie auch andere empfindliche Öle (hier zählt insbesondere auch das Leinöl dazu) im Kühlschrank bei 5 bis 10 Grad aufbewahrt werden. Ich stelle mein angebrochenes Lachsöl daher auch zum Leinöl in eines der oberen Fächer in der Tür.

Lachsöl einfrieren?!

Lachsöl kann – das hat dieses Fischöl mit dem Leinöl gemeinsam – sogar richtig kalt im Tiefkühler aufbewahrt werden. Damit sollte es ein halbes Jahr haltbar bleiben. Das Öl bleibt dort flüssig, weil es schon zwischen minus 20 und minus 16 Grad schmilzt.

Eine Alternative zu flüssigem Fischöl vom Lachs sind sicherlich Lachsölkapseln. Diese sind ein gutes Jahr haltbar. Ob sich das lohnt, muss man für sich ausrechnen, denn die Kapseln sind sicherlich etwas teurer als eine Flasche Öl. Vorteile und Nachteile Lachsölkapseln vs. Lachsöl aus der Flasche.

Siehe auch: Was ist Lachsöl?

 

Lachsöl – Essentielle Fettsäuren aus der Natur für Hunde und Katzen
Preis: 17,40€
Zuletzt aktualisiert am 28.02.2018
  • Gut für Haut- und Fellaufbau.
  • Stärkt Immunabwehr und Immunsystem bei Hund und Katze.
  • Für die Gesundheit von Herz und Kreislauf.