Rezept Hundekekse mit Lachsöl

Rezept Hundekekse mit Lachsöl und Lachs

Natürlich kann mit Lachsöl für den Hund auch gekocht oder gebacken werden. Besonders hoch stehen dabei selbstgebackene Hundekekse, die mit Lachs und Lachsöl verfeinert werden. Gesund, lecker und einfach – Hundekekse selber machen mit Lachsöl.

Rezept Hundekekse mit Lachsöl

Wenn das Lachsöl als Nahrungsergänzungsmittel dem Hund Gutes tun soll, sollte es als Kapsel oder in flüssiger Form verwendet werden. So fällt das Erhitzen beim Backen schon mal weg und es lässt sich einfach genauer dosieren (Lachsöl Dosierung). Dennoch spricht nichts dagegen, den Hund ab und an mit Lachskeksen zu überraschen. Sie sind schnell gemacht, lecker und dank der guten Zutaten auch gesund für den Vierbeiner. Viele Zutaten benötigt man auch nicht. Und so sind das Hundekekse aus der Rubrik: Gesund, einfach und doch so lecker.

Der Teig für die Hundekekse mit Lachsöl benötigt etwas Ruhezeit im Kühlschrank.

Zutaten selbstgemachte Lachs Hundekekse

  • 300 Gramm Mehl (glutenfrei, Dinkelmehl) (oder 150 Gramm)
  • Mehl zum Arbeiten
  • 200 Gramm Lachs (unbehandelter Lachs, keinesfalls geräucherter Lachs) (oder 100 Gramm)
  • 2 Eier M (oder 1 Ei)
  • 2 Esslöffel Lachsöl (oder 1 Esslöffel Lachsöl)

Ergibt drei bis vier Bachbleche voller Hundekekse. Natürlich kann auch mit der Hälfte der Zutaten gearbeitet werden.

Zubereitung Lachs Kekse für den Hund

Mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine den Lachs (er sollte unbehandelt sein, also bitte keinen Graved Lachs oder Lachs in irgendeiner Sauce oder womöglich geräuchert) pürieren. Wenn der Lachs püriert ist, die restlichen Zutaten zufügen: Mehl, Lachsöl und eben die Eier. Alles gut vermischen und vermengen, es sollte ein glatter, nicht klebriger Teig entstehen. Nötigenfalls etwas mehr Mehl einarbeiten.

Nun den Teig etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Das sorgt auch dafür, dass er sich dann besser verarbeiten lässt.

Nach der halben Stunde den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Nun wäre eine gute Gelegenheit, den Backofen vorzuheizen: 180 Grad Umluft oder 220 Grad Ober/Unterhitze.

Selbstgemachte Hundekekse backen.Nun wird der Hundekeks-Teig auf der Arbeitsfläche ausgerollt. Dafür etwas Mehl ausstreuen, damit der Teig nicht zu sehr klebt. Der Teig sollte etwa 3 mm dick werden, damit die Backzeiten stimmen. Keine Sorge, die Kekse gehen auch noch etwas auf.

Nun entsprechend Kekse ausstechen. Besonders schön sind natürlich Ausstechformen in Form eines Hundeknochens. Aber natürlich stören sich die meisten Hunde auch nicht an Weihnachtsmotiven. Die ausgestochenen Kekse auf einem Bachblech mit Backpapier geben.

Tipp: Wenn das Ausstechen zu lange dauert und man einen Hund hat, dem der Inhalt und nicht die Form wichtig ist, können die Kekse natürlich auch in Form geschnitten werden. Rauten oder ähnliches.

Immer ein volles Backblech 10 bis 15 Minuten im bereits vorgeheizten Backofen backen. Fertig sind die Kekse, wenn sie etwas aufgegangen sind und dabei eine schöne goldbraune Farbe haben. Es sollten etwa drei bis vier Backbleche werden.

Kekse gut abkühlen lassen. Nun kann der erste Kekse probiert werden.

Hundekekse aufbewahren

Die gut abgekühlten Hundekekse sollten luftdicht und trocken gelagert werden. Die Kekse sollten sich etwa zwei Wochen halten.

Bestseller Nr. 1
Nostalgic-Art 30743 PfotenSchild - Ein Haus ist kein echtes Zuhause, Vorratsdose Flach
  • Sie erhalten eine hochwertige Vorratsdose im Nostalgie-Design mit einem schönen mattschimmernden Druck und einer ansprechenden Prägung bestimmter Bereiche auf dem Deckel
  • Die Dose ist lebensmittelecht und kann somit für die Aufbewahrung von Süßigkeiten, Keksen, Plätzchen und vielem mehr genutzt werden
  • Mit 2,5 L Fassungsvermögen ist diese Keksdose perfekt als Plätzchendose, als Teedose, oder für allerlei Kleinigkeiten gut geeignet
  • Der Scharnierdeckel lässt sich bequem öffnen und schließen Er schließt schön fest, damit Ihre Nahrungsmittel lange frisch bleiben
  • Auch als Geschenkverpackung macht diese Dose im Vintage Design eine gute Figur - probieren Sie es aus
AngebotBestseller Nr. 2
Karlie 651481 Designed by Lotte Keramikvorratsdose My Favourite L: 11 cm B: 11 cm H: 20.5 cm 1810 ml Hund, creme
  • sehr schöne Vorratsdose aus der Designed by Lotte Serie
  • zur Aufbewahrung von Hunde- und Katzenleckerlis
  • hergestellt aus Keramik
  • spülmaschinenfest
Bestseller Nr. 3
Nostalgic-Art 30145 PfotenSchild - Dog Biscuits, Vorratsdose L
  • Sie erhalten eine hochwertige Vorratsdose im Nostalgie-Design mit einem schönen mattschimmernden Druck und einer ansprechenden Prägung bestimmter Bereiche des Motivs.
  • Die Dose ist lebensmittelecht und kann somit für die Aufbewahrung von Trockenfutter, Leckerlis und vielem mehr genutzt werden.
  • Mit 3 L Fassungsvermögen bietet die Dose genug Platz für die Lieblings-Leckerlis Ihres Hundes ohne dabei klobig zu wirken.
  • Der Deckel lässt sich bequem öffnen und schließen. Er schließt schön fest, damit der Inhalt lange frisch bleibt.
  • Auch als Geschenkverpackung macht diese Dose im Vintage Design eine gute Figur - probieren Sie es aus.

Warum kein geräucherter Lachs?

Geräucherter Lachs ist gesalzen. Zu viel Salz ist schon für uns Zweibeiner nicht gesund, noch ungesunder ist Salz aber für unsere Hunde. Unter anderem sammelt sich dann zu viel Flüssigkeit im Körper des Hundes an.

Bestseller Nr. 1
Backen für Hunde - Die besten Rezepte von Dogs Deli
  • 78 Seiten - 31.08.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Heel (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Blitzrezepte für Hundekekse: Gesunde Leckereien selber backen
  • 64 Seiten - 12.10.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Verlag Eugen Ulmer (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Hundekekse selber backen
  • 80 Seiten - 10.08.2015 (Veröffentlichungsdatum) - Edition XXL (Herausgeber)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.